claude cruells
Im Reich der Seekiefer

Das Massif de Fontfroide

Fontfroide, ist der Name einer wunderschönen Zisterzienserabtei vor den Toren von Narbonne, aber es ist auch der Name des Bergmassivs, in dem sie liegt und das ebenso bedeutungsvoll ist. Das Massif de Fontfroide ist eine wahre Naturoase und eines der unter Schutz gestellten großen Naturgebiete an der Côte du Midi. Diesem Bergmassiv kommt sowohl landschaftlich als auch ökologisch gesehen eine besondere Bedeutung zu.

Zu Ihrer Sicherheit

Da einige Bergmassive in der Zeit von Mitte Juni bis Mitte September für Besucher möglicherweise nicht zugänglich sind, empfehlen wir Ihnen, die folgenden Links zu beachten: hier oder hier (Nur auf Französisch)!

Ungezähmte Natur

Das Massif de Fontfroide liegt am Rand der Corbières und besteht aus Felsblöcken und kleinen Klippen, die den Waldbestand unterbrechen. Im Westen findet man Hochwälder aus Aleppo-Kiefern, Seekiefern und einigen Steineichen: Es handelt sich übrigens um einen der wenigen Waldbestände in den Corbières! Das Massiv wird von der nationalen Forstbehörde (Office Nationale des Forêts) verwaltet und steht aufgrund der Brandgefahr unter strenger Beobachtung.

claude cruells

Majestätische Kiefern

claude cruells

Ein Gebiet, das unberührt geblieben ist…

claude cruells

Unser Rat?

Ein Spaziergang rund um die Abtei

Außer von den Mönchen!

Die Abtei von Fontfroide wurde 1093 gegründet und ist wie durch ein Wunder erhalten geblieben, mit der  Abteikirche, dem Kreuzgang, dem Kapitelsaal aus dem 12. Jahrhundert und dem Konversenhaus. Ein richtiges Eintauchen in die Vergangenheit... Es ist nicht schwer, den ganzen Tag hier zu verbringen, mit einem Bummel durch das Rosarium und die Gärten, dem Mittagessen im Restaurant und dem Entdecken der Produkte in der netten Boutique und im Weinkeller bei der Weinprobe.

Besuchen Sie die Abtei von Fontfroide

Abbaye de Fontfroide
anorama Abbaye de Fontfroide
Abbaye de Fontfroide
Cloître Abbaye de Fontfroide
Abbaye de Fontfroide
Jardins Abbaye de Fontfroide
claude cruells

Ein weiterer Naturschatz vor Ort ist die Flora

Pixabay

Hier können Sie eine seltene Vielfalt an Zistrosenarten entdecken, die in der Garrigue oder im Maquis mit Heidekraut oder Ginster wachsen. Diese außergewöhnliche Umgebung ist auch der Zufluchtsort vieler seltener und geschützter Vogelarten wie dem Steinadler oder der Wiesenweihe.

Das Dorf Bizanet

Auf der Straße zur Abtei und am Ausläufer des Fontfroide-Bergmassivs liegt ein friedliches Dorf, das vom Bergfried des Schlosses von Amont beherrscht wird. Schlendern Sie durch die alten, verwinkelten Gassen und entdecken Sie die Waschhäuser und Brunnen, die Ihrem Rundgang etwas Frische verleihen. Wenn es geöffnet ist, sollten Sie unbedingt das Musée des Granoliers besuchen und sich mit den Freiwilligen unterhalten, die leidenschaftliche Anhänger ihres Dorfes sind.

Nomah
Grand Narbonne
Claude LEBESSOU
Grand Narbonne
Auch zu entdecken

Unsere großen Naturräume

Wie ist das Wetter? Wetter
Am Meer
Heute
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Morgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Übermorgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Im Hinterland
Heute
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Morgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Übermorgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Matomo